Mit einer IT-Reinigung, Server und Co. vor dem Ausfall schützen

ElektronikreinigungIn einem Unternehmen, gerade wenn dieses empfindliche Computeranlagen, oder Vergleichbares hat, kann es zu Verschmutzungen kommen, welche auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich sind. Doch gerade für Unternehmen mit Servern, Computern, oder Netzwerken, gibt es jetzt eine Reinigung, welche solche Probleme erst gar nicht entstehen lässt. Denn meistens ist es ausreichend, wenn im Vorfeld für Sauberkeit gesorgt wird. Bei der Elektronikreinigung wird dann mit Bedacht gehandelt. Die Anlagen werden bei der Reinigung nicht beschädigt. Es ist von Vorteil, solch eine Elektronikreinigung durchführen zu lassen, noch bevor ein Schaden entstanden ist. Denn der Schaden bei teuren IT-Anlagen kann für das Unternehmen immense Folgen haben. Über http://www.server-reinigung.de findet jedes Unternehmen den passenden Ansprechpartner, wenn es um IT-Reinigung (IT-Sicherheit, Rechenzentrum Reinigung, Staubentfernung, Ausfallsicherheit, Entfernung Baustaub nach kontamination im Serverraum, RZ)
geht. Selbst kleinste Staubpartikel, oder Dreck von einer naheliegenden Baustelle, können einen ganzen Serverraum lahm legen. Meistens handelt es sich dann um einen schleichenden Prozess, mit welchem das Unternehmen nicht rechnen kann. Wurde aber im Vorfeld eine Reinigung durchgeführt, hat ein Unternehmen nichts zu befürchten. Bei der Reinigung werden verschiedene Modelle angeboten, sodass auch jedes Unternehmen auf seine Kosten kommt.

Was ein Unternehmen tun sollte, um eine Reinigung zu bekommen

Selbst wenn die IT-Anlage ohne Vorwarnung ausfallen sollte, ist es möglich, den IT-Reinigungsdienst zu rufen. Dieser hat eine Rufnummer eingerichtet, welche rund um die Uhr erreichbar ist. Selbst in der Nacht kann dann der Fachmann von der IT-Reinigung am Einsatzort erscheinen. Bevor es aber erst mal zu einer Reinigung über http://www.server-reinigung.de kommen kann, ist es wichtig, die Kontaktdaten zu übermitteln. Der Ansprechpartner, als auch die E-Mail Adresse und Telefon reichen da bereits. Dann müssen noch die Komponenten angegeben werden, welche anschließend gereinigt werden sollen. Damit weiß der Reinigungsdienst sofort, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um eine schnelle und gründliche IT-Reinigung durchführen zu können. Dann ist es von Vorteil, wenn noch Bilder der Hardware dem Techniker zugeschickt werden, welche natürlich diskret behandelt werden. Kurz darauf wird sich der Techniker beim Unternehmen, oder Kunden melden. Es kann sich lohnen, genaue Angaben zum Schaden, oder zur Reinigung zu machen. Je genauer eine solche Reinigung ist, desto besser fällt das Angebot aus. Die Hotline kann europaweit erreicht werden. Selbst wenn der Firmensitz im Ausland sich befindet und in Deutschland eine Reinigung vorgenommen werden muss, ist ein Anruf jederzeit möglich.

So läuft eine Reinigung beim IT-Reinigungsservice ab

Zunächst einmal wird eine Statusanalyse durchgeführt. Der Techniker kommt vor Ort vorbei und überprüft die jeweiligen IT-Anlagen auf ihre Funktionalität. Auch werden dabei die Systeme heruntergefahren, sodass eine zuverlässige Reinigung stattfinden kann. Anschließend geht es an die Erdung der Geräte. Damit wird die Arbeitsumgebung gesichert. Erdschlüsse werden dadurch von Anfang vermeidet. Dann geht es an die Entkabelung der Server und schließlich an das Öffnen der Server. Viele weitere Schritte folgen. Damit wird einfach sichergestellt, dass sowohl die Reinigung sicher durchgeführt werden kann, als auch das den Geräten nichts passieren wird. Bei jeder Reinigung findet auch eine Vorreinigung mit einem Spezialsauger statt.